Packtasche


Eine Packtasche wollte ich schon länger haben. Nichts großes, einfach ein klein wenig Stauraum. So etwas in der Art:

Eine Tasche ist weich und sie muss stabil am Krad befestigt werden. Also habe ich mir eine dreiteilige Halterung ausgedacht. Teil 1 ist der Halter den Du oben im Titelbild siehst. Weiter werden 2 x 1mm Aluminium Bleche in L-Form gebogen. Das eine Blech wird aussen auf die Tasche aufgelegt, das andere in die Tasche eingelegt.

Alle Teile wurden mit der Feile und Sandpapier entgratet und verrundet so wie die zu lackierenden Teile mit Küchenreiniger entfettet. Da geht auch eine Menge Staub mit ab. Gearbeitet habe ich mit Einweghandschuhen aus dem Supermarkt.

Jetzt werden das aussenliegende Blech und der Halter der Tasche noch lackiert. Mattschwarz, Baumarkt, schnelltrocknend. Geht schon, oder?

Auf dem Karton habe ich ein Stück doppelseitiges Klebeband befestigt. Das hält das Blech in Position und so kann ich das Teil während der Lackierung drehen ohne das Blech berühren zu Müssen.

Doppelseitiges Klebeband ist ausgesprochen praktisch, oder? Da mit kann man mal schnell etwas fixieren ohne sich gleich festzulegen.

Hier sieht man noch ein "Dämpfungselement" zwischen dem Halter der Tasche und dem Heckrahmen. 2 mm Moosgummi. Mit einem Stück doppelseitigem Klebeband befestigt, was sonst :)

Die Bohrungen im Halter sind 6 und im Gummi 8 mm. Zum Aufkleben habe ich das Gummi mit 2 x 6mm Schrauben zentriert. Das Dämpfungselement dient dem Zweck, das Aluminium des Halters und das Stahlblech des Rahmens von einander zu isolieren. Das beugt Korrosion vor, die immer zu Ungunsten des Aluminiums ausgeht. Also, so denke ich mir das, oder?

Und so sieht das dann im Ergebnis aus.

Hier noch die involvierten Gewerke:

Sattlerarbeiten: Renner Autosattlerei GmbH,
info@autosattlerei-renner.de, 069 775596.

Metallarbeiten: Maschinenbau Feld GmbH,
info@feld-eitorf.de, 02243 91703-10.