Choke Busters!


Ektoplasma? - Nö!

Ein sich wie von Geisterhand bewegender Choke Hebel. So was gibt´s nicht? Ach komm! Das gibt es und es ist ebenso lästig wie es gefährlich ist. Wenn Dir Dein Motorrad bei Rangiergeschwindigkeit eingelenkt auf einmal ausgeht wird es haarig. Oder? Sag ich da was Falsches?

Was sehen wir hier, was passiert da? Ganz einfach: die Vibration des Motors zieht den Hebel zurück. Wie geht denn das? Mangelndes Spiel der Zughülle(n) der Vergaser.

Der Chokehebel enthält eine 2-stufige Kulisse. Das ist eine kleine Scheibe mit 2 „Kerben“. In diese wird mit einer Feder eine kleine Stahlkugel gedrückt um den Hebel in der Stufe 1 oder 2 zu halten und leicht mit dem Daumen bedienen zu können. Am anderen Ende zieht eine Feder an jedem Vergaser in die Gegenrichtung. Ist das Zugspiel zu gering drückt der vibrierende Motor die kleine Stahlkugel aus ihrer Kerbe. Der Hebel springt zurück. Das war es auch schon.

Keiner der befragten hiesigen BMW Mechaniker wusste was zu tun ist.

Doch zum Glück gibt es Altmeister die richtig Ahnung haben. Solche Leute finden sich z.B. bei 2-ventiler.de. Da werden Sie geholfen :)

Den Grund für das mangelnde Spiel der Zughülle sehen wir hier:

Die Zughülle hat sich aus ihrem metallenen Endstück herausgearbeitet. So einfach kann es Sein.